Wie startest du dein ONLINE Business?

Du magst den Beitrag lieber im Podcast hören? Dann klicke jetzt hier.

Heute soll es darum gehen, wie ich startet man denn nun ein ONLINE Business?


Das habe ich mit Absicht so grob gelassen.

Denn mir ist es sehr wichtig mit Dir da mal etwas ins Detail zu gehen. Aktuell kommen ja wirklich viele Kundinnen auf mich zu und sagen: Ich brauche einen Online-Shop. Am besten morgen.

Und da versuche ich mit Ihnen trotzdem meist noch ein Stückchen weiter vorne einzusteigen.


Warum?


Weil wir alle im Kopf natürlich die Gedanken haben: Ich muss schnell wieder Geld verdienen. Mein Blumenladen oder mein Bastelladen hat gerade nicht mehr so viel Kundschaft vor Ort und jetzt brauche ich einen Online Shop.


Das ist natürlich nicht falsch, aber ich versuche es immer noch ein bisschen nachhaltiger zu sehen.

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich denke die ganze Zeit: Für mich ist während Corona auch nach Corona.


Jetzt ist die Zeit, sich so gut aufzustellen und alles so vorzubereiten, dass ihr mit Eurem Business während und auch nach Corona weiterhin Geld verdient.


Dafür sind einige strategische Gedanken nötig.


Und zwar unterteile ich immer in 3 Kategorien:

Ich muss jetzt gerade und am besten sofort Geld verdienen.

Ich würde gern auch langfristig einen Teil meines Geldes online verdienen.

Wie kann ich mein Offline Business - also meinen bestehenden Laden so optimieren, dass er noch reibungsloser funktioniert und ich auch nebenbei Zeit für mein weiter laufendes Online Business habe. Schließlich hat man in der Regel ja auch mit zum Beispiel einem Laden in der Innenstadt oft schon gut jeden Tag zu tun und nicht unendlich viel Zeit übrig.


Nun gehen wir mal ins Detail.


Punkt 1 war ja: Ich muss jetzt gerade und am besten sofort Geld verdienen.


Hier sage ich direkt und sehr offen und ehrlich: Ein Online Shop ist nicht innerhalb von 3 Stunden fertig. Da muss man ganz realistisch bleiben.


Je nachdem wie du deinen Online Shop gerne hättest und ob Du ganz viele Kategorien mit Produkten hast, da muss erstmal etwas Arbeit in die Planung fließen, damit Du dann auch wirklich nachher einen Shop hast, den Du auch gern deinen Kunden empfiehlst und dann ist natürlich noch das tatsächliche Bauen eines Online Shops nicht das Einfachste der Welt, selbst wenn man ein Baukastensystem nutzt.


Deshalb ist mir so wichtig mit dir - vielleicht auch jetzt hier im Podcast -

zu erarbeiten, welche Möglichkeiten es für Dich gibt, direkt Geld zu verdienen.


Hier in Potsdam haben sich zum Beispiel ganz viele Läden zusammengeschlossen und durch ganz tolle freiwillige Arbeit eines Online Shop Entwicklers gibt es etwas das "Potsdam Liefert" heißt. Da kann man die Produkte von Läden in Potsdam online bestellen, ohne das jeder Laden ein einzelnen Online Shop hat.


Sprich da mal mit Deinem Netzwerk. Wie bieten andere in der aktuellen Zeit ihre Produkte an? Haben sie Facebookgruppen gegründet, wo sie ihre Produkte vorstellen? Haben Sie überall ihre Telefonnummer ausgehangen, dass man Produkte zum Abholen kaufen kann? Haben Sie Flyer gemacht, die sie als Werbung in Briefkästen hinterlegt haben?

Und natürlich, was ich auch immer bewerbe: Was sind lokale Internetplatformen bei dir vor Ort? Wo kannst du Deine Produkte noch bewerben, ohne, dass du eine eigene Webseite und einen eigenen Shop brauchst. Werde hier kreativ und ich bin mir sicher, dass du auch direkt schon andere Einnahmequellen findest.


Nun zu Punkt 2:

Dieser Punkt ist mir wichtig, denn er soll dir ein bisschen aufzeigen, dass du aktuell Geld verdienen kannst und dich parallel aber auch schon auf den langfristigen Verkauf deiner Produkte vorbereiten kannst. Auch da wir nun alle wieder raus dürfen… die Einschränkungen können ja jederzeit wieder eintreten und dann stehst du immer wieder an dem Punkt, wo du jetzt schon stehst.


Daher:

Überleg dir jetzt: Was ist für Dich der langfristig richtige Kanal. Da ich hier nicht einzeln mit jedem sprechen kann, was für Dich geeignet ist, habe ich dir mal meine Top-Tipps zusammengestellt:

Wenn du schon viele Kunden und Kontaktdaten hast und diese Kunden dein Produkt bereits regelmäßig kaufen:


Überleg Dir einen Kanal, den alle diese Kunden nutzen und gib den Kunden auf dieser Plattform den größten Mehrwert. Also teile dein Wissen rund um Dein Business und das Thema mit dem Du Dich besonders viel befasst und lasse dann ab und zu konkrete Informationen zu deinen Produkten einfließen und zeige dort auf, wie man deine Produkte am einfachsten erwerben kann.


Dich kennt online noch niemand und du hast einen Laden mit Produkten: Dann bau dir einen kleinen Online-Shop auf und versuche diesen Online-Shop auf lokalen Portalen, in lokalen Facebook-Gruppen und wenn möglich auch in Stadtmagazinen und Online Nachrichten zu teilen.


Du hast schon eine Webseite, aber verkaufst deine Produkte noch nicht online: Dann bau dir einen Online Shop auf, den Du mit deiner Webseite verknüpfst und automatisiere den Verkauf Deiner Waren nebenbei so gut wie möglich. UND: Ganz wichtig. Optimiere Deine Webseite für Google und nutze Google Business!!! UND: Lass Dich von Deinen KundInnen bewerten. Bewertungen sind heutzutage mega viel Wert.


Du verkaufst keine Produkte, sondern bietest eine Dienstleistung an? Je nach Dienstleistung versuche herauszufinden, wo Deine Kunden sind. Suchen Deine Kunden Deine Dienstleistung bei Google? Super - dann brauchst du eine Webseite. Suchen die ähnlich denkende Personen und Gruppen zu deiner Dienstleistung auf Facebook? Super! Dann kreiere eine Facebookgruppe und vernetze dich mit so vielen potentiellen Kunden wie nur möglich.


So, ich hoffe, ihr seid noch bereit für den Punkt 3: Wie ich mein Offline Business optimiere, damit ich auch tatsächlich noch Zeit und Kraft für mein Online Business habe.


Hier ist am wichtigsten: Welche Aufgaben in deinem Laden kannst du optimieren? Machst du zum Beispiel aktuell jeden Tag eine Bestellung von Waren?

Oder machst du das nur einmal die Woche und hast den Rest der Woche Ruhe?

Machst du deine Abrechnung immer an einem Tag und dann ist sie fertig oder zieht sich das bei dir immer ewig?


Kannst du schon Belege immer direkt in dein Steuertool einstellen oder suchst du am Monatsende immer die Rechnungen einzeln und das kostet dich viel Zeit?

Schau mal direkt hin! Wie kannst du dich besser strukturieren? Was läuft in deinem Business noch nicht so rund? Und wo wünschst du dir vielleicht ein Online Tool für etwas, dass du aktuell noch nicht online machst? Hier berate ich dich natürlich auch gerne und suche mit dir die Zeitfresser und helfe dir, die Zeitfresser auch loszuwerden.


Das war heute mal eine ganz schön vollgepackter Beitrag. In den nächsten Wochen, werde ich hier sicher auf das ein oder andere Thema etwas detaillierter eingehen.

Ich hoffe, es hat dir trotzdem ein bisschen Spaß gemacht und du konntest etwas für dich mitnehmen.


Du möchtest mit mir an Deinem Business arbeiten und Dein Business ONLINE bringen? Dann buch Dir jetzt Deinen kostenlosen Termin.


Hab einen tollen Tag!


Deine Anja


0 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

©2020 Anja Grigoleit Beratung.